Jetzt geliefert werden - In 10 Raten zahlen mit kostenfreim Versand !!

Elektro-Scooter Strassenzulassung Schweiz

Welcher Elektro-Scooter ist für die Schweiz zugelassen?

Schweizer Gesetzgebung zu Elektroscootern:

 

Stören Sie in der Stadt auch der Geräuschpegel und die Autoabgase? Das ist der Punkt beim Elektroscooter - leise, ökologisch und agil! Elektrotrottinets machen Sie mobil und unabhängig.

 

Es ist jedoch bekannt, dass die Schweiz beim Thema Strassenverkehr ziemlich streng ist. Was ist Schweizer Recht? Welche Kriterien muss ein zugelassener Elektroscooter erfüllen?

 

Was sagt Schweizer Recht?

 

Schweizer Gesetzgebung zu Elektroscootern:

 

Der für den e-Scooter in der Schweiz geltende Rechtsrahmen besteht hauptsächlich aus zwei Dokumenten;

 

  • Die Verordnung über die technischen Anforderungen an Strassenfahrzeuge (VTS) 741.41. Sie wird regelmässig mit Unterstützung des Bundesamtes für Strassen (ASTRA) aktualisiert. Diese Verordnung ist auf der Website der Schweizerischen Eidgenossenschaft unter folgendem Link verfügbar: OETV 741.41.

 

  • Die Vorschriften über Zulassung und Betrieb von Motorfahrrädern, langsamen E-Bikes, E-Trottinetts und Elektro-Rikschas, erhältlich beim Bundesamt für Strassen (ASTRA) unter folgendem Link: Merkblatt ASTRA.

 

ASTRA 1.jpg

 

Der Elektroscooter ist in der Kategorie "Langsame E-Trottinette" aufgeführt. Das heisst, Fahrzeuge mit einem Sitz und elektrischem Antrieb.

 

Welche Kriterien muss ein zugelassener E-Scooter erfüllen?

 

Um als zugelassener Elektroscooter zu gelten, muss der Elektroscooter unter anderem folgende Kriterien erfüllen:

-Die Motorleistung darf insgesamt 500 Watt nicht überschreiten

-Eine bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von 20 Km/h

-Eine vordere und hintere Beleuchtung

-Eine vordere und hintere Bremse (mind. 1 davon als Reibungsbremse)

-Eine Glocke

 

Für Elektro-Scooter ist eine Typengenehmigung, eine amtliche Zulassungsprüfung, ein Kontrollschild oder ein Fahrzeugausweis nicht erforderlich.

 

Ab dem 16. Lebensjahr ist kein Führerschein mehr erforderlich.

Das Mindestalter eines Fahrers kann 14 Jahre betragen, wenn er einen M-Führerschein besitzt.

 

Das Tragen eines Helms ist nicht obligatorisch, wird jedoch dringend empfohlen.

 

Wo darf ich mit meinem eScooter fahren?

 

Der glückliche Besitzer eines zugelassenen Elektroscooters muss wie ein Fahrrad auf zwei Achsen fahren:

 

-Auf Radwegen. Es gibt keine Geschwindigkeitsbegrenzung, die Höchstgeschwindigkeit eines Elektroscooters beträgt daher 20 km/h.

 

-Auf der Strasse. Es gibt keine Geschwindigkeitsbegrenzung, die Höchstgeschwindigkeit eines Elektroscooters beträgt daher 20 km/h.

 

Bitte beachten Sie, dass das Fahren eines Elektroscooters auf den Trottoirs auch bei langsamer Fahrt strengstens verboten ist. Selbst bei einer Kollision mit niedriger Geschwindigkeit können Sie einen Fussgänger ernsthaft verletzen. Denken Sie daran, dass Fussgänger häufig von ihren Smartphones abgelenkt werden und Sie nicht ankommen hören können.

 

Elektro-Scooter auf Trottoir verboten

 

Welche Unfallversicherung im Falle eines Sturzes oder einer Kollision?

 

Wenn Sie mit einem in der Schweiz zugelassenen Elektroscooter fahren und dabei stürzen, oder Opfer eines Unfalls werden, ist es normalerweise Ihre Haftpflichtversicherung, die die Kosten für die verschiedenen Wunden und Kosten abdeckt.

 

Es wird jedoch dringend empfohlen, sich an Ihre Haftpflichtversicherung zu wenden, um die Unfallversicherung für langsame E-Trottinetts sicherzustellen.

 

Wie sieht das Gesetz bei unseren europäischen Nachbarn aus?

 

Wenn Sie Ihren Elektroscooter in die Ferien mitnehmen, vergessen Sie bitte nicht, sich im Voraus darüber zu informieren. So können Sie unnötige Geldstrafen vermeiden, denn die Verkehrsregeln sind von Land zu Land sehr unterschiedlich. Hier einige Beispiele;

 

-In Deutschland müssen Sie Ihren Elektroscooter mit einem orangefarbenen Kennzeichen ausstatten und eine Versicherung abschliessen.

 

-In Österreich ist es nicht erforderlich, Ihren Elektroscooter mit einem Kennzeichen auszustatten, solange dieser 25 km/h oder 600 Watt nicht überschreitet.

 

-In Frankreich müssen Sie ebenfalls eine Versicherung abschliessen, das Kontrollschild ist jedoch nicht erforderlich. Wenn Sie fahren, dürfen Sie höchstens 25 km/h schnell fahren und müssen nachts eine reflektierende Jacke tragen.

 

-In Italien können die Vorschriften je nach Gemeinde unterschiedlich sein. Es sollte jedoch möglich sein, auf dem Trottoir mit einer Geschwindigkeit von bis zu 6 km/h und auf Radwegen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 20 km/h zu fahren.

 

 

Entdecken Sie jetzt unsere Auswahl der besten Modelle:

 Elektro-Scooter Seite >

 

 

FAZIT:

 

Die Schweiz hat den Einsatz von Elektroscooter lange vor unseren europäischen Nachbarn geregelt. Das Gesetz ist relativ flexibel und erlaubt es uns, eine ziemlich breite Palette von Produkten zu verwenden, sofern diese die Zertifizierungskriterien erfüllen.

Denken Sie im Zweifelsfall daran, dass die Gesetzgebung der von Fahrrädern sehr nahe kommt.

 

Elektro-Scooter, Elektro-Faltrad oder Elektro-Einrad, weitere Vergleiche und vielen Tipps finden Sie in unserem Blog.

 

Haben Sie Fragen oder weitere Informationen zu diesem Thema? Fühlen Sie sich frei diese zu teilen, indem Sie unten einen Kommentar hinterlassen.


Hinterlasse einen Kommentar