Jetzt geliefert werden - In 10 Raten zahlen mit kostenfreim Versand !!

Was ist der Preis für ein Elektro-Scooter in der Schweiz?

Was kostet ein Elektro-Scooter in der Schweiz?

Aber was kostet ein Elektro-Trotti, und welches sollen Sie aussuchen?

Wir reden immer mehr darüber, Elektromobilität soll - kurzfristig - in unseren Städten einen wachsenden Platz einnehmen. Die Vorteile eines Elektro-Scooters oder eines Elektrofahrrads liegen auf der Hand. So kompakt und agil sie auch sind, sie ermöglichen es jedem, sich in der Stadt freier, aber auch schneller zu bewegen.

 

Elektro Scooter was kostet es?

Aber was kostet ein Elektro-Trotti, und welches sollen Sie aussuchen?

 

Entdecken Sie jetzt unsere Auswahl der besten Modelle:

 Elektro-Scooter Seite >

 

Hier unsere Antwort in 5 Punkten;

 

1. Welcher Elektro-Scooter passt am besten zu Ihren Bedürfnissen?

 

Reichweite der Batterie:

Wussten Sie, dass wir durchschnittlich 5 km pro Tag laufen, um uns durch die Stadt zu bewegen? Und welche Strecke legen Sie jeden Tag zurück?

Die Reichweite eines Lithium-Ionen-Akkus eines zugelassenen Elektro-Scooters liegt in der Regel zwischen 15 km und 40 km. Es ist somit problemlos möglich, die meisten Strecken zu bewältigen, ohne das Ladegerät mitnehmen zu müssen. Es ist wichtig zu beachten, dass sich der Akku bei sehr kaltem Wetter (-5 ° C) oder sehr heissem Wetter (+ 40 ° C) etwas schneller entlädt.

 

Motorleistung:

Dies ist eine Schweizer Besonderheit; In einigen Städten ist es manchmal notwendig, steile Hänge zu erklimmen, um ins Büro zu gelangen, nach Hause zu fahren oder einkaufen zu gehen. Aber je stärker der Motor ist, desto einfacher wird der Elektro-Scooter mit dem Gewicht des Fahrers fertig werden.

Die in der Schweiz maximal zulässige Leistung beträgt 500 Watt. Um höhere Leistungsanforderungen zu erfüllen, verfügen wir jedoch auch über leistungsstärkere Modelle, wie den INOKIM OX mit 1000 Watt Leistung.

 

Wenn Sie hingegen in einer Stadt mit geringem Höhenunterschieden leben, ist Ihr Gewicht das wichtigste Kriterium, das Sie bei der Auswahl einer ausreichenden Motorleistung berücksichtigen müssen. Wenn Sie mehr als 65 kg wiegen, kann ein 350-Watt-Motor zu schwach erscheinen. Sie sollten sich daher eher an einem Motor mit 450 Watt oder 500 Watt orientieren.

 

Das Gewicht des Elektro-Scooters:

Dies ist ein sehr wichtiger Punkt, und auch hier hängt alles von Ihren Bedürfnissen ab.

Müssen Sie in Ihrem täglichen Pendelverkehr mehrere Zug-, Strassenbahn- oder Buswechsel vornehmen?

Falls ja, sollten Sie einen kompakten und leichten Elektro-Trotti bevorzugen, um damit problemlos in den Zug oder Bus steigen zu können und um den Trotti ohne grosse Mühe eine Treppe hoch oder runter tragen zu können.

Falls nicht, ist das Gewicht nicht unbedingt ein entscheidender Faktor. Sie können den Scooter neben sich her schieben, und vermeiden so, ihn tragen zu müssen.

 

Die Zuladung:

Was ist die Zuladung? Es ist das vom Hersteller maximale empfohlene Gewicht, welches der Elektro-Scooter transportieren kann, ohne dass es beschädigt wird. Diese Zuladung liegt je nach Modell zwischen 100 kg und 120 kg. Wenn Sie mehr als 100 kg wiegen, müssen Sie dieses Kriterium berücksichtigen, und sich für ein robusteres Modell, wie zum Beispiel der INOKIM Quick entscheiden.

 

Beachten Sie, dass in jedem Fall davon abgeraten wird, zu zweit auf einem Elektro-Scooter zu fahren. Sie werden die maximal empfohlene Zuladung höchstwahrscheinlich überschreiten, was das Risiko eines Unfalls oder eines Beschädigens Ihres Scooters deutlich erhöht.

 

2. Die Qualität, ist sie wichtig?

 

Nicht alle Hersteller achten gleichermassen auf die Qualität ihrer Elektro-Scooter. Aus diesem Grund probieren wir viele verschiedene Scooter aus, um so für Sie die Modelle zu finden, die das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bieten.

 

Selbst in der Schweiz gibt es Elektro-Scooter zu sehr günstigen Preisen. Aber Vorsicht; sie sind selten zugelassen, bestehen oft aus minderwertigen Materialien, sind mit 250 Watt oder weniger Leistung sehr schwach motorisiert und sind schnell defekt. Für diese Modelle Ersatzteil zu finden ist fast unmöglich. Dies gilt insbesondere für in Supermärkten gekaufte Modelle, da man sich in solchen Märkten damit auch nicht auskennt und auch keinen Reparaturservice anbietet. In vielen Fällen ist ein kostengünstiger Elektro-Scooter bereits nach wenigen Monaten reif für die Müllhalde!

 

 

3. Wie viel kostet es, den Akku eines Elektro Scooters aufzuladen?

 

Der vollständig entladene Akku eines Elektro-Trottinetts mit Schweizer Strassenzulassung, wie zum Beispiel der INOKIM Quick oder der EGRET TEN, wird nach nur ca. 5 Stunden wieder vollständig geladen sein. Wenn Sie bedenken, dass der Durchschnittspreis einer KWh in der Schweiz CHF 0.21 beträgt, kostet Sie die volle Ladung Ihres Akkus nur rund CHF 0.46. Bei diesen beiden Modellen beträgt die Reichweite des Akkus rund 40 km. Das bedeutet, dass Sie der Kilometer nur CHF 0.01 an Strom kostet.

 

Wenn Sie ein etwas leichteres Modell, wie der INOKIM Light oder der ETWOW mit 36 ​​V und 5 bis 11 Ah-Batterien bevorzugen, sind die Kosten pro Kilometer nahezu identisch, da sich auch die Reichweite verringert.

 

4. Wie viel kostet die Wartung eines Elektro-Scooters?

 

Ein Elektro-Scooter ist nicht das gleiche wie ein Fahrrad. Um die Lebensdauer zu verlängern, ist es wichtig, ihn zu pflegen, sowie trocken und vor Kälte und Hitze geschützt zu lagern. Elektro-Scooters sind zwar nicht wasserdicht, sie sind aber spritzwassergeschützt.

 

Je nach Modell muss ein kleines Wartungsbudget veranschlagt werden, um von Zeit zu Zeit unter anderem die Schläuche, die Bremsbeläge oder die Bremsscheibe wechseln zu lassen. Einige Ersatzteile finden Sie auf unserer Zubehörseite. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie ein anderes Ersatzteil benötigen. Bitte beachten Sie, dass wir nur jene Marken auf Lager haben, die Sie auf unserer Elektro-Scooter Seite finden.

 

5. Welche Lebensdauer hat ein Elektro-Scooter?

 

Natürlich hängt dies davon ab, wie oft Sie es verwenden, wie Sie es pflegen und wo es gelagert wird. Es gibt jedoch einige sehr wichtige Punkte die Sie beachten können, um damit die Lebensdauer Ihres Elektro-Scooters zu verlängern:

 

- Tragen Sie regelmässig Fett auf die Achsen auf.

- Überprüfen Sie den Reifendruck monatlich.

- Überprüfen Sie monatlich ob die Schrauben festgezogen sind.

- Entladen Sie den Akku so viel wie möglich. Nach dem Fahren der Akku ca. 30 Minuten abkühlen lassen.

 

Ein Lithium-Ionen-Akku sollte etwa 800 Ladezyklen halten. Wenn Sie unsere Tipps befolgen, sollten Sie in der Lage sein, sogar 1000 oder 1200 Ladezyklen zu erreichen.

 

Entdecken Sie jetzt unsere Auswahl der besten Modelle:

 Elektro-Scooter Seite >

 

IN KÜRZE:

 

Um alle Interessenten zufrieden zu stellen, gibt es für Elektro-Scooter eine breite Preisspanne zwischen CHF 600, - und über CHF 2000, -. Wenn Sie ein robustes und leistungsstarkes Produkt suchen, welches Ihnen eine lange Lebensdauer bietet, raten wir Ihnen, einen Scooter von guter Qualität zu wählen.

 

Elektro-Scooter, Elektro-Faltrad oder Elektro-Einrad, weitere Vergleiche und vielen Tipps finden Sie in unserem Blog.

 

Haben Sie Fragen oder weitere Informationen zu diesem Thema? Fühlen Sie sich frei zu teilen, indem Sie unten einen Kommentar hinterlassen.


Hinterlasse einen Kommentar